Häufig gestellte Fragen :

Welche Vorteile bietet CCS-Teileigentum ?
Je nach Ihren individuellen Zielen und Bedürfnissen profitieren Sie gleich von mehreren Vorteilen:

  1. Ihre Aufwendungen bei der Anschaffung sind bis zu 75% niedriger als bei Volleigentum !
  2. Bei Betriebs- Wartungs und Reparaturkosten sparen Sie mit Teileigentum ebenfalls bis zu 75% !
  3. Geringere Kosten schaffen neue Möglichkeiten - z.B sportliches Coupé UND komfortables Cabrio...
  4. Sie können Ihre Mobilität anders organisieren : Sie fahren im Alltag z.B. einen kleineren Neuwagen mit geringerem Wertverlust - mit dem gesparten Geld leisten Sie sich eine stilvolle Limousine, einen rassigen Sportwagen oder ein elegantes Cabrio für besondere Anlässe...
  5. Entsprechend Ihren Neigungen und Zielen sowie der daraus resultierenden Häufigkeit der Nutzung können Sie an manchen Fahrzeugen mehr Eigentumsanteile erwerben, an anderen dagegen weniger...
  6. Sie erwerben reale Sachwerte die gleichzeitig eine hervorragende Geldanlage darstellen können !
  7. Anstehende Reparaturen können gemeinsam besprochen werden und verursachen geringere Kosten !
  8. Durch die häufigere Nutzung werden Standschäden vermieden !
  9. Auf Wunsch vermietet CCS Ihr Fahrzeug auch an einen von Ihnen bestimmten Kreis ausgewählter Kunden. Ihr Fahrspass finanziert sich damit ganz von selbst ( in Vorbereitung )!
  10. Falls Sie Ihre bestehende Fahrzeugsammlung reduzieren möchten, aber nicht wissen, von welchem Fahrzeug Sie sich nun trennen sollen bietet Ihnen Teileigentum die Möglichkeit einer Trennung "auf Raten": Sie behalten einfach einen Teil Ihres Fahrzeugs !
  11. Als Fahrzeug-Händler erhöhen Sie Verkaufschancen und Liquidität da Sie durch einen den schrittweisen Verkauf und geringere Einstiegspreise neue Käuferschichten erschliessen !
  12. Wenn Sie mögen, nutzen Sie ganz nebenbei ein soziales Netzwerk mit verschiedenen Aktivitäten !
  13. Teileigentum ist ökologisch sinnvoll, nachhaltig und schafft Arbeitsplätze im eigenen Land !
  14. Das CCS-Teileigentumskonzept ist somit Ihre "Tool-Box" zur cleveren Organisation neuer Mobilität !
Welche Nachteile stehen den Vorteilen gegenüber ?
Da Liebhaberfahrzeuge in der Regel nicht ständig genutzt werden, entstehen bei der Nutzung kaum Nachteile : Der einzige Unterschied zu Volleigentum besteht darin, dass Sie ein entsprechendes Zeitfenster im Buchungs- Kalender reservieren und die Übernahme und Rückgabe des Fahrzeugs in das Fahrtenbuch eintragen. Beide Einträge können bei Bedarf auch direkt vor Fahrtantritt vorgenommen werden.
Bitte bedenken Sie: Auch bei Volleigentum erfolgt die Nutzung meist nicht ganz spontan, sondern gezielt an Wochenenden, Feiertagen oder zu bestimmten Veranstaltungen. Darüber hinaus besteht natürlich auch bei Teileigentum immer die Möglichkeit, einen schönen Tag spontan für eine Ausfahrt zu nutzen !

Wo befinden sich meine Fahrzeugpapiere ?
Besitzdokumente werden i.d.R. notariell verwahrt, entsprechende Kopien befinden sich im Fahrzeugordner. Die Originalpapiere zu Steuer und Versicherung werden vom Fahrzeughalter aufbewahrt, sofern die Zulassung und Fahrzeugverwaltung über CCS erfolgt, befinden sich entsprechende Kopien ebenfalls im Fahrzeugordner.

Auf wen wird das Fahrzeug zugelassen ?
In der Regel wird das Fahrzeug im Rahmen unserer neutralen Fahrzeugverwaltung auf CCS zugelassen.
Das Prinzip ähnelt der Zulassungspraxis bei Leasingfahrzeugen : Eigentümer des Fahrzeugs ist dort die Leasinggesellschaft (in unserem Fall sind Sie das), zugelassen wird das Fahrzeug aber auf den Leasingnehmer (in unserem Fall ist das CCS) - laut STVZO ist der Halter nicht automatisch auch Eigentümer !
Die Eigentumsverhältnisse bestimmt der Notarvertrag, die Nutzung ist nur den Eigentümern erlaubt.

Wie ist sicher gestellt, dass meine Miteigentümer das Fahrzeug ebenso sorgsam behandlen wie ich ?
Der Teilungsvertrag trifft dafür bestimmte Regelungen. Ausserdem wählen Sie Ihre Miteigentümer immer selbst ! Und diese werden schließlich das gleiche Interesse haben wie Sie - ein gepflegtes und werthaltiges Fahrzeug !

Was passiert, wenn ein Miteigentümer einen Schaden verursacht ?
Auch dafür trifft der Teilungsvertrag bestimmte Regelungen. Bei normalen Sach und Bedienungsschäden kommt prinzipiell der Verursacher für den entstandenen Schaden auf. Da die Benutzung des Fahrzeugs durch Buchungs- Kalender und Fahrtenbuch dokumentiert wird, ist der entsprechende Verursacher problemlos zu ermitteln. Bei Unfallschäden erfolgt die Regulierung entsprechend dem durch die Eigentümergemeinschaft gewählten Vertragsmodell.

Wie werden Betriebs- und Reparaturkosten bezahlt ?
Alle Betriebs- und Wartungskosten sowie die Kosten gebrauchsüblicher Reparaturarbeiten werden entsprechend ihren Eigentumsanteilen auf die jeweiligen Teileigentümer umgelegt. CCS erstellt mit der Eigentümergemeinschaft jährlich einen Finanzplan, welcher entsprechende monatliche Vorauszahlungen vorsieht und rechnet diese nach Jahresfrist ab.

Muss ich die Strafzettel meiner Miteigentümer bezahlen ?
Nein, natürlich nicht ! Im Rahmen der neutralen CCS-Fahrzeugverwaltung gehen Strafzettel und Bussgeld- Bescheide ohnehin an CCS. Wir prüfen die Verantwortlichkeit anhand von Fahrtenbuch und Terminkalender, leiten die entsprechenden Forderungen weiter, treten ggf. in Vorlage und stellen dem Verursacher entsprechede Kosten zuzüglich einer Bearbeitungspauschale in Rechnung.

Was passiert, wenn ein Miteigentümer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt ?
Auch hierfür wurde eine Reihe vertraglicher Regelungen geschaffen, die von der Ermahnung über den Entzug der Nutzung bis hin zum Einzug des Eigentumsanteils (selbstverändlich mit entsprechender Entschädigung ! ) reichen. Wie diese im Einzelfall angewendet werden, obliegt der Eigentümergemeinschaft.

Was passiert, wenn ich meinen Eigentumsanteil verkaufen will ?
Der problemlose und faire Verkauf von Teileigentum ist nicht nur für den ausscheidenden, sondern auch für die verbleibenden Partner einer Eigentümergemeinschaft von herausragender Bedeutung. Der ausscheidende Teil ist dabei vor allem an einer schnellen und marktgerechten Preisfindung und Abwicklung interessiert, die zurück bleibenden Miteigentümer jedoch vor allem daran, dass durch den neuen Miteigentümer keine Störung der Eigentümergemeinschaft statt findet. Alle Miteigentümer räumen sich deshalb gegenseitig das Recht ein, den frei werdenden Eigentumsanteil zu einem marktgerechten Preis zu erwerben. Bei mehreren Interessenten entscheidet das höchste Gebot. Erst wenn innerhalb einer angemessenen Frist keine Einigung erzielt wurde, wir der Eigentumsanteil auf dem allgemeinen Fahrzeugmarkt angeboten. Bei der Suche nach neuen Eigentümern ist CCS gerne behilflich.

Wie finde ich einen geeignetet Miteigentümer ?
Zur reibungslosen Funktion einer Eigentümergemeinschaft sollten die einzelnen Miteigentümer nach unserer Erfahrung nicht nur bestimmte Interessen und Wertvorstellungen teilen, sondern auch einen regionalen Bezug aufweisen. Sie selbst wissen am besten, was Ihnen wichtig ist !. Aktuell empfehlen wir deshalb eine Suche im Freundeskreis sowie in entsprechenden (Marken-) Clubs und Interessengemeinschaften. Gerne sind wir dabei auch behilflich ! Mittelfristig planen wir jedoch den Aufbau einer eigenen Datenbank, aus der wir dann geeignete Teileigentümer vermitteln können.